Immobiliengesellschaft GAG stellt Kabelanschlüsse um Verbraucherzentrale informiert in Vorträgen und über Beratungsangebote

„Am Tag der Umstellung fällt für Mieterinnen und Mieter ein paar Stunden lang die Fernsehversorgung aus“, so Michael Gundall, Fachberater Digitales bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. „Nach der Umstellung müssen betroffene Haushalte am Fernseher oder am Kabelreceiver einen Sendersuchlauf durchführen, danach sind alle unverschlüsselten Fernsehsender wieder zu empfangen. Hierzu zählen unter anderem auch die werbefinanzierten Privatsender in Standardqualität sowie die öffentlich-rechtlichen Sender in HD-Qualität.“

Vodafone verschickt rechtzeitig die Kündigungen, in denen das genaue Umschaltdatum genannt wird. Wer weiterhin über Kabelfernsehen sein TV-Programm empfangen will, muss gegebenenfalls einen Einzelnutzervertrag bei der Telekom für 6,80 Euro pro Monat abschließen.


Als günstigere Alternative zum Kabelfernsehen gibt es das Antennenfernsehen DVB-T2HD. Für den Empfang der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender entstehen – bis auf die Anschaffungskosten der Geräte (Antenne, Receiver) – keine Kosten. Wer die Privatsender empfangen möchte, muss für die Entschlüsselung 5,75 Euro pro Monat bezahlen.


Mieter, die für ihren Telefon- und Internetanschluss einen Vertrag bei Vodafone abgeschlossen haben, müssen sich um einen neuen Anbieter kümmern. Diese Verträge werden vom alten Anbieter gekündigt.


In zwei kostenfreien Vorträgen am 3. März 2020 informiert die Verbraucherzentrale zu allen Fragen rund um die Umstellung der Kabelanschlüsse. Der erste Vortrag findet um 11 Uhr in der Beratungsstelle Ludwigshafen, Wredestraße 33, 67059 Ludwigshafen statt. Der zweite Vortrag findet um 14 Uhr im kleinen Saal des Comeniuszentrums, Comeniusstraße 10, 67071 Ludwigshafen statt. Die Plätze sind begrenzt, um Anmeldung wird gebeten unter der Telefonnummer 0621- 512145, per E-Mail an ludwigshafen@vz-rlp.de oder über die Internetseite der Verbraucherzentrale unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/onlinetermine-rlp.


Außerdem gibt es eine Informationshotline der Verbraucherzentrale für alle technischen Fragen zum Wechsel des Kabelanbieters für Fernsehen, Internet Telefon in den Häusern der Immobiliengesellschaft GAG. Die Hotline ist immer montags von 10 bis 16 Uhr erreichbar unter der Nummer 0621/592 965 44.


Des Weiteren bietet die Verbraucherzentrale Kurzberatungen zur Auswahl individuell passender Anbieter für Telefon-, Internet- und Fernsehanschlüsse an. Sie finden statt am 19. März von 10 bis 13 Uhr in der Beratungsstelle Ludwigshafen, Wredestraße 33, 67059 Ludwigshafen und von 14 bis 16 Uhr im Büro des Projekts „Verbraucher stärken im Quartier“, Comeniusstraße 10, 67071 Ludwigshafen. Die Beratungen haben eine Dauer von 30 Minuten und kosten 10 Euro. Termine können telefonisch unter 0621/512 145 oder per E-Mail an ludwigshafen@vz-rlp.de vereinbart werden. Zur Beratung sollten Vertragsunterlagen und/oder eine Abrechnung sowie Angebotsschreiben des neuen Anbieters mitgebracht werden.

Kommentare