Rauchmelder können Leben retten – Stadtverwaltung weist anlässlich des bundesweiten Rauchmeldertages Bürger*innen auf die gesetzliche Pflicht zu deren Installation hin

Rauchmelder können Leben retten und sind seit mehreren Jahren in Rheinland-Pfalz Pflicht in Schlaf- und Kinderzimmern sowie in allen Fluren, die im Notfall als Fluchtwege ins Freie benötigt werden.

Bereits eine Lungenfüllung Rauch kann tödlich sein. Bei Brandvorfällen mit Todesopfern sterben die meisten Menschen nicht durch die Flammen, sondern durch den giftigen Brandrauch. Zwei Drittel der Opfer werden im Schlaf überrascht, weil Menschen in diesem Zustand nichts riechen und sie den Brand nicht wahrnehmen. Daher sind Rauchmelder die besten Lebensretter in den eigenen vier Wänden. "Ich appelliere an die Bürger*innen, in ihren Wohnungen und Häusern zu prüfen, ob ausreichend Rauchmelder vorhanden und einsatzbereit sind", betont Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck. "Um sich und Ihre Familie bestmöglich vor giftigem Brandrauch zu schützen, ist es zudem erforderlich, die installierten Rauchmelder regelmäßig zu warten", fügt sie hinzu.

Weitere Informationen, Tipps und Links zum Thema "Rauchmelder" sind auf dem städtischen Internetportal unter der Rubrik "Bürgernah" im Abschnitt "Feuerwehr" verfügbar.

    Kommentare