Anrufe von falschen Microsoft Mitarbeitern

Er erklärte, es hätte diverse Hackerangriffe auf den Computer des 62-Jährigen gegeben und nun sei sowohl sein PC als auch sein Online Banking gefährdet. Daraufhin erlangte der unbekannte Anrufer mit Einverständnis des 62-Jährigen Zugriff auf dessen PC und loggte sich in seinem Online Banking ein. Nach Beendigung des Telefonats stellte der 62-Jährige fest, dass mehrere Überweisungen getätigt wurden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Ebenfalls am 07.08.2019 wurde eine 58-Jährige aus Ludwigshafen von einem unbekannten Mann angerufen, der sich als angeblicher Microsoft Mitarbeiter ausgab. Er erklärte ihr, dass ihr Programm veraltet sei und dass sie ein neues Programm brauche. Die 58-Jährige beendete sofort das Gespräch und informierte die Polizei, nachdem sie in er Zeitung gelesen hatte, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte. Die Polizei warnt eindringlich von falschen Microsoft Mitarbeitern am Telefon! Seriöse Unternehmen wie Microsoft nehmen nicht unaufgefordert Kontakt zu ihren Kunden auf. Sollte sich ein Servicemitarbeiter bei Ihnen melden, ohne dass Sie darum gebeten haben: Legen Sie einfach den Hörer auf!


Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Anke Buchholz

Telefon: 0621-963-1035

E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de

www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz


Quelle: ▷ POL-PPRP: Anrufe von falschen Microsoft Mitarbeitern | Presseportal

    Kommentare