Verbraucher stärken im Quartier: Infostand zum Einkaufen im Internet und zu Verträgen am 11. März in der Comeniusstraße

Am Montag, 11. März 2019, stellen sich Anne-Katrin Monegel und Dietmar Rudolf zwischen 10 Uhr und 15 Uhr vor dem Gemeindezentrum in der Comeniusstraße 10 persönlich vor und informieren über Einkäufe im Netz und Verträge.


Sind Verträge nur mit Unterschrift gültig? Kann man auch am Telefon Verträge abschließen? Ab welchem Alter darf man Verträge abschließen? Die Quartiersmitarbeiter beantworten diese und andere Fragen zum Thema Verträge vor Ort. Darüber hinaus geben sie nützlich Tipps rund um Einkäufe im Internet.


Wer an diesem Tag keine Möglichkeit hat, an den Infostand zu kommen, trifft die Mitarbeiter der Verbraucherzentrale jeden Dienstag von 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr im Quartiersbüro in der Comeniusstraße 10 an.

VZ-RLP



Für weitere Informationen:

Dietmar Rudolf, Telefon 062159296561, Handy 01723199205

Anne-Katrin Monegel, Telefon 062159296566, Handy 01723199220



Über das Projekt:

Seit September 2017 fördert das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gemeinsam mit dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) aus dem Programm „Soziale Stadt“ das Bundesprojekt „Verbraucher stärken im Quartier“. Die Verbraucherzentralen und der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) wollen mit dem Projekt niedrigschwellige Unterstützungsangebote in Stadtquartieren des Programmes „Soziale Stadt“ anbieten. Sie gehen gezielt auf die Menschen zu, die die Verbraucherzentralen aufgrund ihrer Lebensumstände, ihres geringen Einkommens oder mangelnder sozialer Inklusion bisher nicht erreichen. Ludwigshafen-Oggersheim-West ist einer von derzeit sechs Projektstandorten bundesweit.

    Kommentare